Semra C.: „Ich möchte noch sehr vielen Familien helfen.“

Was machst Du heute beruflich?
Ich bin Familienpflegehelferin.

 

Wie hast Du Dich weitergebildet?
Ich habe bei Goldnetz eine Fortbildung zur Familienpflegehelferin gemacht.

 

Welche Etappen gab es bisher in deinem (Berufs-)Leben und wie haben sie Dich beeinflusst?
Ich komme aus der Türkei und bin in Deutschland, seit ich 18 bin. Deutsch lernen fand ich schwierig, aber es ging. Arbeit hatte ich keine und war beim JobcenterIch wollte aber gern arbeiten.  Die Bearbeiterin im Jobcenter fand das gut und sie hat mir geholfen, einen Beruf zu finden, den ich machen kann. Ich habe schon immer viel auf Kinder aufgepasst und habe auch eine große Familie. Haushalt ist auch kein Problem. Und ich helfe gern. Das kann ich gut. Ich wusste gar nicht, dass es Familienpflegehilfe gibt, deswegen bin jch total froh, dass die Frau im Jobcenter mir davon erzählt hat. Der Beruf ist genau der richtige für mich. Ich kümmere mich um den Haushalt, gehe einkaufen, spiele mit den Kindern und dabei verdiene ich mein eigenes Geld. Ich bin auch viel in türkischen Familien, da ist das mit meinem Deutsch nicht so schlimm.
Wer oder was hat dich auf deinem Weg motiviert?
Meine Jobcenter-Beraterin hat mir sehr geholfen.

 

Wie stellst Du Dir Deine berufliche Zukunft vor?
Ich möchte noch sehr vielen Familien helfen. Es ist ein toller Beruf.