Sprachkompetenz

Es leben viele Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland, und ein großer Teil davon spricht mehrere Sprachen. Diese ansteigende Mehrsprachigkeit kann in der deutschen Wirtschaft gezielt genutzt werden. In diesem Zusammenhang wird bereits geforscht: Wissenschaftler wollen herausfinden, in welchen Bereichen des Arbeitslebens besonders viel Potenzial für den Einsatz der Mehrsprachigkeit von Beschäftigten mit Migrationshintergrund liegt. Außerdem beschäftigt die Wissenschaftler die Frage, wie dieses Potenzial konkret erschlossen werden kann.

Es wurde festgestellt, dass es Berufsgruppen im Dienstleistungssektor gibt, vor allem in den sozialen Berufen, wie beispielsweise Erzieherinnen und Erzieher oder Pädagoginnen und Pädagogen, medizinische Berufe, wie Ärzte und Pflegende, Büroangestellte in Behörden und Unternehmen sowie gewerbliche Berufe, bei denen die Mehrsprachigkeit eine zunehmend wichtige Rolle spielt.

Genauso interessiert die Wissenschaft, wie solche migrationsbedingten Sprachkompetenzen auf internationaler Ebene im Berufsleben verwendet werden. Auch kleine Unternehmen pflegen immer häufiger Geschäftsbeziehungen ins Ausland. Dabei können Beschäftigte mit Migrationshintergrund und entsprechenden Sprachkenntnissen ein Wettbewerbsvorteil bedeuten.

Was sagen unsere Botschafter/innen zum Thema Mehrsprachigkeit und wie konnten sie ihre etwaigen Sprachkompetenzen nutzen? Lest ihre Meinungen und sagt uns, was ihr darüber denkt! Jeder, dessen Beitrag freigeschaltet wurde, kann ein Kindle Paperwhite gewinnen.

 Alejandra, Patientenservice Charité

Im Berufsleben benötigt man Fachkenntnisse und vor allem muss man die Sprache sprechen. Es ist einfach wichtig zu kommunizieren. Außerdem ist es etwas schwierig mit der Anerkennung von Zeugnissen aus dem Ausland. Aber auch dann hilft es wieder, wenn man sich gut ausdrücken kann. In Deutschland konnte ich mit meinem Abschluss als Lehrerin nicht arbeiten, weil mir die Sprachkenntnisse fehlten.

Nadine, Pflegekraft

Wenn man alleinerziehend ist oder der deutschen Sprache nicht mächtig ist, wird es schwer. Heute braucht man für viele Jobs schon Abitur und gute Sprachkenntnisse.

Lydia, Luftverkehrskauffrau

Mein Aufenthalt in Südafrika, meine Vorkenntnisse im Touristikwesen und meine sehr guten Kenntnisse in Englisch haben mir den Einstieg erleichtert, schnell einen Ausbildungsplatz zu finden. Und auch noch jetzt bewähren sich meine guten Kenntnisse in Englisch.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *